Person

Professor Dr. Jochen Strähle ist der Experte für Fashion, Textil, Management und Nachhaltigkeit.

Fashion und Mode Experte

In einer Texil- und Handelsfamilie aufgewachsen hatte er bereits im Kindesalter Kontakt zur Branche. 

Die Vergangenheit

Der Mode Experte

Der Fashion Management & Mode Marketing Experte Prof. Dr. Jochen Strähle studierte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, an der Universidade de Coimbra und an der University of London. Er zählt zu den weltweit einflußreichsten Experten für die Mode- und Textilindustrie, dem Handel, der Fashionszene und für New Fashion Commerce. Er ist bekannt für spannende und unterhaltende Key-Notes, Reden, Vorträge und Präsentation, die ihn national und international zu einem TOP-Gesprächspartner für die Modebranche gemacht haben.

Der Mode Management Fachmann ist Dekan der Fakultät für Textil & Design, Mitglied des Senats und Professor für International Fashion Management an der Reutlingen University. Strähle unterrichtete und hielt Vorträge an den Top-Hochschulen und in den besten Studiengängen der Modebranche, wie z.B. am London College of Fashion, Fashion Institute of Technology New York, Bunka Gakuen University (Japan), Hong Kong Polytechnic University (HKG), Donghua University (China), Xi’an Polytechnic University (China), Haaga Helia (Finnland), University of Southampton (UK). Dabei sind immer interessierte Studenten, Masteranden, Doktoranden oder Fashion Professionals aus den Studiengängen Fashion Design, Modedesign, Textil-Technologie, Modemanagement. Zuvor war der Modespezialist Vorstand und Geschäftsführer des führenden Fashion Online Händlers in Mittel- und Osteuropa. Er hat viele Top-Level Mode- und Fashionmanagement Positionen in der Modeindustrie im In- und Ausland durchlaufen – z.B. in Deutschland, Österreich oder der Slowakei. Professor Strähle lebte und arbeitet in acht unterschiedlichen Ländern und verfügt somit auch über umfassende internationale und interkulturelle Erfahrung.

Er ist im Steering Committee der World Textile University Alliance (WTUA), Shanghai, welche sich vor allem mit der Entwicklung der neuen Seidenstraße (One Belt One Road) und deren Konsequenzen und Chancen auseinandersetzt. Seit 2017 ist er Mitglied des Research Committee des IFFTI, India.

Der Spezialist für Mode und Fashion Management unterrichtet auf hohem akademischen Niveau in den Bereichen Fashion Marketing Management, Fashion Retail, International Business, Direct Marketing, E-Commerce. Er erhielt 2017 den Best Paper Award der International Foundation of Textile Technology Institute (IFFTI), in der die 45 weltweit führenden Fashion Universitäten die besten Forscher des Jahres prämieren. Er hat mittlerweile sieben Fachbücher zum Mode und Fashion Management sowie zahlreiche Fachartikel veröffentlicht.

 

Die Zukunft

Forschung für Mode und Textil ist eine wesentliche Komponente im Arbeitsgebiet. Als Professor für Fashion Management an der Fakultät Textil & Design der Hochschule Reutlingen beschäftigt er sich seit Jahren mit der Zukunft der Mode- und Textilindustrie. 

Die Forschungsaktivitäten beinhalten neben dem Seminar Fashion Utopia, in dem Studierende konkret Ideen für eine Fashion / Modeindustrie in 10 Jahren erarbeiten auch die klassischen Abschlußarbeiten für Bachelor und Master.

Forschungsprojekte größeren Umfanges werden Kooperation mit unterschiedlichen Trägern durchgeführt. Ein aktuelles Projekt „Fashion, Music & Sustainability“ wird beispielsweise von der Robert-Bosch-Stiftung über eine Laufzeit von 3 Jahren finanziert und in Verbindung mit einer Schule durchgeführt. Hier werden die Konsumgewohnheiten der Generation Z über einen längeren Zeitraum analysiert.

Weiter Forschung für Mode und Textil wird durch Publikationen und Vorträge generiert.

Ein aktuelles Highlight ist die Forschung an der haptischen Umsetzung digitaler Inhalte an Touch-Displays.

Key Notes - Any Setting

Fun facts
7
Veröffentlichte Bücher
400
Betreute Thesen
40
Jahre Industrieerfahrung
1 h
Rückruf in

Homestudio

Aufgrund der Covid-19 Situation sind die Herausforderungen an digitales Arbeiten gestiegen. Für Onlinevorlesungen, Webcasts, Radiointerviews oder ähnliches steht daher ein eigenes Studio zur Verfügung. Videointerviews können hier in HD-Qualität mit …